Lecker Georgien

Georgischer Käse

Georgischer Käse

Diesen Artikel auf Englisch lesen

Georgien, Mai und Juni 2012

In Georgien gibt es ein paar besondere Getränke und eine breit gefächerte Auswahl an Speisen. Je nach Saison gibt es oft Obst und Beeren als Nachtisch. Viele Speisen werden mit frischen Kräutern, besonders Petersilie, bestreut. Immer wieder taucht auch Walnuss als Verfeinerung eines Gerichts auf. Wir haben alles probiert was uns unter die Finger gekommen ist und für uns sind die Favoriten klar: Die fünf besten georgischen Gerichte:

1.) Unser Alltagsessen: Tonis (თონის) Brot.

Das Tonis Brot wird im ganzen Land verkauft. Der Teig wird roh gehen die Wand eines hohen runden Ofens namens Tone (თონე) geklatscht und bleibt dort kleben, bis das Brot gebacken ist. Um das Brot wieder aus dem Ofen zu bekommen ohne dass es in die Glut fällt, spießt der Bäcker es auf eine Art gigantischen Zahnstocher. Daher haben diese Brote auch ein kleines Loch in der Mitte. Ich weiß nicht, wie sie es anstellen, aber jedes Mal wenn ich ein Tonis Brot kaufe, ist es noch warm.

Tonis im Tone backen. Es ist heiß draußen aber in der Bäckerei ist es noch viel heißer!

Tonis im Tone backen. Es ist heiß draußen aber in der Bäckerei ist es noch viel heißer!

Frisches und warmes Tonis

Frisches und warmes Tonis

in der Bäckerei

In der Bäckerei

Roberto hätte keinerlei Schwierigkeiten, ein ganzes Brot alleine aufzuessen.

Roberto hätte keinerlei Schwierigkeiten, ein ganzes Brot alleine aufzuessen.

2. ) Das komplizierte Essen: Chink’ali (ხინკალი) .

Chink’ali ist der Touristenfavorit, wird aber auch von Georgiern gerne gegessen. Ein bisschen wie bei schwäbischen Maultaschen wird ein Nudelbällchen mitHackfleisch, Zwiebeln und Kräutern gefüllt. Darauf wird viel schwarzer Pfeffer gestreut. Alternativ gibt es auch Chink’ali mit Käse- oder Kartoffelfüllung. Beim Kochen löst sich der Saft vom Fleisch. Dieses darf beim Essen nicht heraustropfen.

Tipp: In den meisten einfachen Restaurants können Chink’ali mit den Händen gegessen werden. Alternativ kann auch die Gabel in den Nudelstumpf gepiekt werden.

Chink'ali mit schwarzem Pfeffer

Chink’ali mit schwarzem Pfeffer

Chink'ali

Chink’ali

3.) Das Straßenessen: Chatschapuri (ხაჭაპური)

Chatschapuri werden in jedem Lädchen verkauft. Es gibt verschiedene Sorten mit Fleisch, Bohnen oder Kartoffeln, aber am meisten verbreitet ist Blätterteig mit Käse gefüllt. Khachapuri sind einfach, billig und lecker. Doch einer ist gewaltig: Adjara Chatschapuri. Zusätzlich zum mit Käse gefüllten Rand werden diese mit einem halb rohen Ei und viel Butter belegt.

Tipp: Der Adjara Chatschapuri ist wie gemacht für den morgendlichen Kater nach zu viel hausgemachtem Wein und Chacha.

Chatschapuri mit Bohnen heißt Lobiani (ლობიანი)

Chatschapuri mit Bohnen heißt Lobiani (ლობიანი)

Adjara Chatschapuri mit halb rohem Ei und Butter

Adjara Chatschapuri mit halb rohem Ei und Butter

Adjara Chatschapuri aus Tbilisi

Adjara Chatschapuri aus Tiflis

4.) Das hausgemachte Essen: Shkhmeruli (შქმერული)

Sehr lecker: Brathühnchen mit Walnüssen und Knoblauch. Es hat lange gedauert bis wir ein Restaurant entdeckt haben, in dem das Knoblauch-Huhn verkauft wird. Grundsätzlich ist das eher eine Spezialität die zu Hause selbst gemacht ist. Doch auch im Restaurant schmeckt es lecker.

Tipp: Wer besonders im Sommer an Mückenstichen leidet, kann sich die Mücken mit dem ausgeschwitzten Knoblaucharoma nach dem Essen vom Leib halten.

Brathühnchen in Knoblauch-Walnuss-Soße

Brathühnchen in Knoblauch-Walnuss-Soße

5.) Das seltsame Essen: Kupat’i (კუპატი)

In Georgien werden viele Wurstarten verkauft. Sie erinnern mich an Kabanossi, Bockwurst, Salami und Schinkenwurst. Mit unserem georgischen Freund Nikoloz haben wir diese hier entdeckt, dich mich ein wenig an die norddeutsche Pinkelwurst erinnert. Die Kupat’i besteht aus Schweineinnereien, Fleisch, Gemüse und Gewürzen. Sie sieht wirklich zweideutig aus, aber schmeckt überraschend gut!

Na wonach sieht das denn aus ... ?

Na wonach sieht das denn aus … ?

Schmeckt wirklich lecker!

Schmeckt wirklich lecker!

4447 Total Views 3 Views Today
  1. Pingback: The five best Georgian dishes | Tasting Travels

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*