Lecker Kambodscha!

Malaysia, September 2013

Die Khmer Küche ist etwas ganz Besonderes. Als Radreisende hatten wir das Glück oft fernab der Touristenrestaurants zu radeln. So konnten wir uns durch alles futtern was die traditionelle Khmer Küche zu bieten hatte. Die Basis der meisten Gerichte ist Reis. In Straßenrestaurants gibt es gewöhnlich zu jedem Gericht einen Teller oder einen Topf voll Reis sowie eine Kanne heißen oder kalten Tee. Da das Trinkwasser relativ teuer ist, wird Tee aus abgekochtem Leitungswasser gemacht. Wo es kein fließendes Wasser gibt, da wird Flusswasser genutzt. Die Teeblätter verbessern den Geschmack.

Zum Tee werden Gläser mit Eiswürfeln gereicht. Jeden Tag fahren fliegende Händler mit riesigen Eisbrocken herum, die sie meterweise verkaufen. Mit der Säge schneiden sie die Blöcke zurecht, sodass sie gemeinsam mit Getränken aus Dosen in Kühlboxen gelagert werden können. Handlichere Eiswürfel werden mit einer kleinen Axt stets frisch geschnitzt.

Das Essen für jeden Tag: Straßenstände und lokale Restaurants

Typical local Cambodian restaurant with pre-cooked food in pots

Typischer lokaler kambodschanischer Straßenstand mit vorgekochtem Essen

Some parts are prepared freshly

Limetten werden frisch zubereitet

Khmer food

Deckel ab und Nase rein. Was am besten riecht schmeckt meistens auch am besten. Vorsichtige sollten besser noch nachfragen, von welchem Tier das Fleisch stammt. Zur Not muss man sich eben mit Händen, Füßen und Geräuschen verständigen.

Simple but delicious on rice

Einfach aber sehr lecker auf Reis

Khmer food: Freshly prepared fried noodles with egg

Frische Bratnudeln mit Ei

Schleimige Nudeln mit Gemüse. Seltsame Konsistenz aber lecker im Geschmack

Schleimige Nudeln mit Gemüse. Seltsame Konsistenz aber lecker im Geschmack

Zum Tee werden Gläser mit Eiswürfeln gereicht. Jeden Tag fahren fliegende Händler mit riesigen Eisbrocken herum, die sie meterweise verkaufen. Mit der Säge schneiden sie die Blöcke zurecht, sodass sie gemeinsam mit Getränken aus Dosen in Kühlboxen gelagert werden können. Handlichere Eiswürfel werden mit einer kleinen Axt stets frisch geschnitzt.

Oft wird das Essen frisch zubereitet. Viele der Straßenrestaurants bieten aber auch Speisen an, die morgens gekocht und dann bei Bedarf portionsweise aufgewärmt werden. Die Gäste können entweder direkt nach ihrem Lieblingsessen fragen oder einen Blick in die verschiedenen Töpfe werfen. Da wir kaum Khmer verstehen, haben wir einfach das ausprobiert, was am besten aussah und roch.

Das Essen für Neugierige: Hundefleisch und Käfer

Khmer food: bugs

Die Käfer werden gesammelt, sortiert und dann von Flügeln und Beinen befreit

If the insects break your sleep: collect them and have them for breakfast!

Wenn die Insekten dir den Schlaf rauben: sammel sie ein und esse sie zum Frühstück!

The Khmer like their bugs well roasted. These are still raw and alive

Die Khmer mögen ihre Käfer gut geröstet. Diese sind noch roh und lebendig

Khmer food: dog meat

Die Straßenhunde außerhalb des Hundefleischrestaurants waren überraschend ruhig und gelassen.

Roberto und ich haben in Kambodscha sehr viel Reis gegessen. Dazu gab es meistens gegrilltes oder gekochtes Huhn mit scharfer Soße und Hühnerbrühe. Die Khmer essen mit Gabel und Löffel, aber ohne Messer. Die Speisen sind so zubereitet, dass alles in mundgerechten Stücken serviert wird. Große Stücke sind so weich, dass sie auch mit dem Löffel zerkleinert werden können. Manche Gerichte werden auch mit den Händen oder mit Stäbchen gegessen. Da das Fleisch stets mit allen Knochen und oft auch Knorpeln und Innereien serviert wird, ist es viel einfacher, es einfach in die Hand zu nehmen.

Der Schmaus: Frucht Smoothies 

Cambodian fruit shake

Meiner Meinung nach gibt es nirgendwo anders so leckere Fruchtshakes und Smoothies wie in Kambodscha

Fruit shakes (called Krou Lok) consist of one or more fruits, sweet condensed milk,  plenty of crushed ice and raw egg to make it fluffy and bubbly

Smoothies (auch Krou Lok genannt) bestehen aus einer oder mehreren Fruchtsorten, süßer Kondensmilch, viel Crushed Eis und rohem Ei um eine cremige und blasige Konsistenz zu zaubern.

Manual crushed ice machine. They are not only very easy to handle but also beautiful to look at!

Eisschneemaschine. Diese Maschinen sind nicht nur sehr praktisch sondern auch hübsch anzusehen

Wir sind die meiste Zeit in der Nähe des Flusses Mekong oder des Sees Tonle Sap geradelt, daher gab es oft und viel Fisch. Die meisten Familien besitzen ein Reisfeld, das sie ein Mal (selten auch zwei Mal) im Jahr ernten. Zum Reis werden Fische gefangen. Ein Teil wird verkauft und ein weiterer selbst gegessen. Außerdem essen die Khmer kleine Tiere, die sie im Wald jagen, so wie Frösche, Fledermäuse, Eichhörnchen, Mäuse, Ratten und manchmal auch große Tiere wie Wildschwein. In verschiedenen Teilen des Landes gelten auch Spinnen und Käfer als Spezialitäten. Wer es sich leisten kann, hält sich außerdem Hühner, Ziegen, Hängebauchschweine, Gänse und Kühe. Die Kühe werden nicht der Milch wegen gehalten, sondern wegen des Fleisches und der Arbeitskraft. Sie ziehen Kutschen und helfen beim Pflügen der Felder.

Der Regionale Leckerbissen: Kro Lan

Kro Lan is a snack from the Kratie province. It consists of Sticky rice with coconut juice and red beans.

Kro Lan ist ein Snack aus der Kratie Provinz. Er besteht aus Klebreis, Kokosmilch und roten Bohnen.

Khmer food: Kro Lan from Kratie

Alle Zutaten werden in ein Bambusrohr gefüllt und über dem Feuer geröstet. Anschließend muss man nur noch die Bambusstreifen abziehen und kann genießen.

In den typischen Restaurants stehen auf dem Tisch mehrere Fläschchen und Döschen mit Fischsoße, Sojasoße, Fischpaste (riecht sehr gewöhnungsbedürftig), süß-scharfer Soße und manchmal auch Essig. Viele Einheimische essen auf dem Boden sitzend, aber in Restaurants gibt es Tische und Stühle.

In Kambodscha gibt es zwei Möglichkeiten. Man kann sich in der Nähe der Touristenmetropolen aufhalten und auf tripadvisor empfohlene Restaurants aufsuchen, oder man ignoriert dass die Sauberkeit nicht europäischen Maßstäben entspricht und wagt sich in eines der (oft leckereren und immer billigeren) lokalen Restaurants. Schon auf dem Markt geben die Verkäuferinnen ihr Bestes, das Fleisch von den Fliegen fernzuhalten, aber es sind einfach zu viele. Ich glaube nicht, dass das Wasser immer purifiziert ist (abgekocht jedoch schon) und ich weiß nie, wie lange die Gerichte schon in der Sonne lagen, bevor ich eines davon bestelle, aber das Essen ist sehr lecker und weder Roberto noch ich hatten irgendwelche Verdauungsprobleme. Zur Sicherheit haben wir allerdings ein Mittel gegen Würmer und Parasiten gekauft. Das gibt es in jeder Apotheke schon für einen Dollar. Macht euch also auf und genießt die Khmer Küche!

Der Nachtisch: Ovaltine

A fresh Ovaltine is a great drink for a break. It is full of sugar and calories and brings plenty of power to tired cyclists

Ovaltine ist voller Zucker und Kalorien. Für mich ist es das perfekte Radler-Pausen-Getränk.

Yammi! Khmer Ovaltine. Never tasted a better ice chocolate in SE Asia.

Ich habe in ganz Südostasien nie eine bessere Eisschokolade getrunken.

A lot of sweet condensed milk and / or sugar cane sirup with even more Ovaltine powder mixed with a dash of boiling water and served on a glass full of ice cubes. Now the only thing you have to do is to wait until the drink has the consistence that you like best: not too watery but yet not too concentrated.

Viel viel Kakaopulver und noch viel mehr süße Kondensmilch und / oder Zuckerrohrsirup werden mit etwas kochendem Wasser zusammengerührt und in ein mit Eiswürfeln gefülltes Glas gegeben. Nun muss man nur noch warten, bis die Ovaltine perfekt ist: nicht zu konzentriert aber auch nicht zu wässrig.

12682 Total Views 2 Views Today

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*